Mittenwacht Rp Server

Willkommen auf Mittenwacht...

… einem World of Warcraft Rollenspielserver auf dem Stand von Ende Legion 7.3.5.

Unsere Spielwelt fokussiert sich vor allem auf die Siedlung Tel Avadi, welche zur Inselgruppe „Farhat al'Sultan“ gehört, die unweit von Tel Abim, im westlichen Meer liegt. Umgeben wird die Siedlung von detailreichen und großzügigen Gebieten, wie etwa einem dichten Wald, mit wilder Fauna & Flora und einer trockenen Savanne, welche von Ogern beherrscht wird, welche allesamt reichlich Platz und Lore für Rollenspiel zu bieten haben. Ein Sumpf, ein Hochgebirge, eine Wüste und einiges mehr sind bereits in Arbeit und werden mit der Zeit zugänglich gemacht.

Besonderen Fokus legt der Server auf sein Wirtschaftssystem, welches Geld im Rollenspiel Gewicht verleihen soll und auf seine Insel-Lore, die genügend Geschichten für die Spielerschaft zu bieten hat, ohne restlos die Möglichkeit auf Eigeninitiative zu nehmen. Durch aktives mitwirken am Rollenspiel, kann durch Plots und Events die Insel-Lore nachträglich von jedem Spielercharakter beeinflusst werden.

Des Weiteren steht hinter dem Projekt ein motiviertes und eingeschworenes Team, das gerne mit und im Sinne der Community arbeitet und konstruktiver Kritik, wie auch Vorschlägen jeder Zeit offen gegenübersteht. 


Das Projekt Mittenwacht befand sich vom 11.01.2018 bis zum 20.04.2018 in einem geschlossenen Alpha und vom 21.04.2018 bis 17.07.2019 in einer bewerbungspflichten Beta. Mit dem Release der neuen Insel und dem Start ins neue Projekt ist es möglich ohne Bewerbung auf Mittenwacht spielen zu können.

Bist du bereit mit uns eine Geschichte zu schreiben? Wir freuen uns auf dich!

Mehr lesen

Patch 2.1



Mittenwacht geht mit dem Patch 2.1 neue Wege. Mit dem Update vom 02.08.2020 erhalten zahlreiche Neuerungen Einzug auf den Server und auch
Grundsteine für weitere Entwicklungen werden gelegt. Gerade die Ausarbeitung der neuen Wirtschaft, wie auch des Mapupdates haben einige Monate in
Anspruch genommen. Umso mehr freuen wir uns, euch nun einen kurzen Überblick über die Neuheiten zu geben und euch über zukünftige Planungen zu
informieren.

Mehr lesen

Schulterblick: Hafenmarkt

Schulterblick: Hafenmarkt



Zurück ist sie die «Ruhe» des Hafens, sieht man von den Rufen der Matrosen und den Schreien der Möwen einmal ab, welche über dem täglichen Betrieb kreisen. Eifrig werden Schiffe be- und entladen und Karren über den nun wieder etwas breiteren Pier geschoben. Die Stände, welche diesen vor einer Weile noch okkupiert haben, sind verschwunden und so gibt es keinerlei Hinweise mehr darauf, was dort noch vor einiger Zeit passiert ist.

Doch auch wenn der Hafenmarkt bereits verschwunden ist, bleibt die Erinnerung doch deutlich im einen oder anderen Kopf haften. Fast schon kann man sich das Theater der Orchidee nochmal vor dem geistigen Auge ansehen, die Düfte und Gerüche des Blumenstandes riechen  und das Essen der Pfanne auf der Zunge schmecken und vielleicht, wenn man ganz gut hinhört, schallen sogar noch fast vergessene Beleidigungen eines gewissen Sklaven über den Steg und verklingen im Wellenrauschen.

Tipp: Qualität des Videos auf HD
mit herzlichem Dank an ZugZug

Mehr lesen

Markt am Hafen



Fast schon etwas mehr als eine Woche hält der Betrieb am Hafen nun an, als die Händler zusehends die aufgebauten Stände beziehen und eine regelrechte Flut
von Gütern zwischen Stadtmitte und den Stegen pendelt. Nach und nach nimmt der erste Markt der Händlerversammlung Gestalt an, als die Wimpel gehisst, die
Bühne gebaut und damit jene Individuen verscheucht werden, die sonst eigentlich den Hafen für sich beanspruchen.

OOC-Eventinformationen

Mehr lesen

Waldgeflüster



Ausnahmsweise scheint in den letzten Tagen auf Tel Avadi in eines der am kontroversesten diskutierten Themen etwas Ruhe eingekehrt zu sein und das nicht,
weil die Stadtbevölkerung aufgehört hat darüber zu debattieren, sondern vielmehr, weil das Thema – sonst so omnipräsent – ausnahmsweise höchstpersönlich still
blieb.

Der Wald ist ein Stück ruhiger geworden und die Tigersöhne – ein Haufen Wilde, die diesen als ihre rechtmäßige Heimat betrachten und ihn mit Inbrunst verteidigen – scheinen die Waffen vorübergehend ruhen zu lassen...


Mehr lesen

Navigation

[0] Forum

Zur normalen Ansicht wechseln