29 Apr 2020 - Posten Namuru Mayit

Posten Namuru Mayit

Laut hatte das rhythmische Klopfen der Äxte durch den Wald gehallt, als die Arbeiter der Beysa auszogen, um «Posten Namuru Mayit» - ein Außenposten im Krieg gegen die Tigersöhne – zu begründen. Auch wenn die Sinnhaftigkeit dieser Unternehmung sowohl im Volke als auch in der Führungsriege ein umstrittenes Unterfangen bleibt, schreiten die Arbeiten an diesem Grund jeden Tag unbeirrt fort. Nicht zuletzt auf Grund der Hilfe einer fleißigen und gemischten Handwerkertruppe, welche ihren Beitrag zum Aufbau leisten.

Der Angriff durch einige Tigersöhne auf den Posten und der potenzielle Verlust von einiges an Werkzeug, das man selbst mit auf die Insel brachte, wird indessen nicht groß diskutiert. Womöglich hofft man sogar, dass das Gerede darüber schlicht im Sande verlaufen wird.

Nach und nach wuchsen die Palisaden damit aus dem Boden, während man auf dem Hügel den Grundriss eines Wachturmes schon von weitem erkennen konnte. Ohne Rücksicht auf Verluste hatte man den Schrein der Grünkinder von der Erhöhung gerissen und einzig und allein den danebenstehenden Baum zurückgelassen, der nun einsam in der Befestigungsanlage wacht.

Und so wird der Bau auch die nächsten Tage fortschreiten, wobei der Posten zunehmend schützender und konkretere Strukturen annimmt, die einem schon bald raten lassen, wann die Delegation sich von dem Stand abwenden will, um gänzlich in den Wald zu ziehen. Ein Termin für dieses Unterfangen wurde noch nicht kommuniziert, doch man muss kein Genie sein, um richtig damit zu liegen, dass dies äußerst bald passieren würde, sollte es bis dahin keinerlei Komplikationen mehr geben.

Weitere Informationen:
[B&W] Posten Namuru Mayit