Regelwerk

Vorwort

Jedes Spiel hat einige Regeln nötig, so auch das Rollenspiel. Auf Mittenwacht gibt es deshalb einige Regeln, die im Zuge des Rollenspiels, wie auch im Sinne von Forenaktivitäten etc. zu beachten sind. Regeln gelten selbstverständlich nicht nur für Spieler, sondern auch für GMs, weshalb wir hier für euch einen kurzen Überblick schaffen, was ihr für einen Beitritt auf Mittenwacht alles sicher einmalig gelesen haben sollt:

  • Regelwerk: Das Regelwerk findet ihr in diesem Beitrag. Neue Regeln werden im Forum bekannt gegeben und zeitnah hier eingefügt.
  • Leitlinien: Die Leitlinien, die als Orientierung dafür dienen, wie Rollenspiel auf Mittenwacht grundsätzlich abläuft, gehören ebenfalls zum Regelwerk und sind hier einzusehen.
  • Forenregel: Die Forenregeln für Mittenwacht findet ihr in einem gesonderten Beitrag und zwar hier.
  • GM-Regeln: Auch GMs haben sich auf Mittenwacht zusätzlich zu den generellen Regeln an GM-Regeln zu halten und werden sanktioniert, wenn ihr Verhalten diesen Regeln nicht entspricht. Die GM-Regeln findet ihr in einem gesonderten Beitrag und zwar hier.

Regelverstöße jeglicher Art - ob nun von einem GM oder einem Spieler - werden auf Mittenwacht geahndet und sanktioniert. Verstösse zu dulden oder einfach nicht zu melden, schadet mehr als es hilft. Eure Mitarbeit ist daher gefragt, um dieses Regelwerk durchzusetzen.

Wie wird gemeldet?
Regelverstöße eines GMs könnt ihr stets bei der Projektleitung (Valtharis) oder der Teamleitung (Vandra) direkt per PM oder Discord eingeben. Ein Jeder wird sich vertrauensvoll um euer Anliegen kümmern und mit euch weitere Schritte besprechen. Sollte es einen Regelverstoß der Projektleitung (Valtharis) oder der Teamleitung (Vandra) geben, dann ist dieser im Sinne gegenseitiger Kontrolle bei der stellvertretenden Projektleitung (Arat) zu melden. Regelverstöße eines Spielers könnt ihr per Ticket melden. Diese Tickets werden vom gesamten Team in der Funktion als Spielersupporter bearbeitet. Auch hier werdet ihr über weitere Schritte informiert.

Wie wird möglichst effizient gemeldet?
Bitte beschreibt in beiden Fällen die Situation und nutzt abgescreente Logs von Elephant oder Screenshots vom Chat beim Vorfall, um eure Aussagen zu belegen. Es ist weitaus einfacher einen Verstoß zu ahnden und auch zu sanktionieren, wenn Beweise, wie auch genauere Einblicke  in die Geschehnisse vorliegen.

Regeln


0. Regelwerk
  • 0.1 Das Regelwerk wird von den GMs nur unter mehrheitlicher Absprache angepasst.
  • 0.2 Die einzelnen Punkte beziehen sich auf die jeweilige Regelkategorie.


1. Zulassung und Account
  • 1.1. Das Spielen auf Mittenwacht ist erst ab 18 Jahren erlaubt.
  • 1.2. Jeder Spieler darf maximal einen Account besitzen. Mehrere Accounts mit verschiedenen E-Mail-Adressen sind nicht erlaubt. Der “Zweit-Account” ist Teil des Accounts und kann per Ticket beantragt werden.
  • 1.3. Das Teilen eines Spielaccounts (Account-Sharing) ist nicht erlaubt. Zusatz: Sind mehrere Personen in einem Haushalt mit einem Account auf Mittenwacht vertreten, ist dies ebenfalls per Ticket anzumelden. Diese Regel besteht, um den Verdacht von Doppelaccounts zuvorzukommen. Die Informationen werden selbstverständlich mit gebührender Sorgfaltspflicht behandelt und nur intern festgehalten.
  • 1.4. Das Fordern von Echtgeld für Spiel- oder Rollenspiel-Inhalte ist nicht gestattet.


2. Ingame
  • 2.1. Meta-Rollenspiel und Power-Rollenspiel werden auf Mittenwacht wird nicht toleriert und steht unter Strafe. Hierbei appellieren wir an die Logik und Konsequenz jedes einzelnen Spielers.Vergehen sind mit aussagekräftigen Screenshots per Ticket zu melden.
  • 2.2. Das TRP-Flag ist mit einem Mindestmaß
    (Hier klicken für Beispiel: https://i.imgur.com/pS7IzWW.png) an Informationen über den Charakter zu befüllen.
  • 2.3. Das Ausnutzen von Spiel-Fehlern jeglicher Art (Landschaft, Wirtschaft etc.) wird nicht toleriert und steht unter Strafe. Fehler sind umgehend dem GM-Team zu melden. Vorteile, die dadurch geschaffen wurden werden vom GM-Team zurückgesetzt.
  • 2.4. NPCs sind immer zu beachten und können in geringem Maß und bei Konflikt-RP auch von Spielern emotet werden. Im Zweifel ist bei NPCs die zugehörige Gilde des NPCs oder ein GM zu kontaktieren.
  • 2.5. Das OOC-Verwenden von rassistischen, antisemitischen oder sexistischen Äußerungen oder Bildern, welche in keinem IC Kontext stehen, ist verboten.
  • 2.6. Das Verhalten zwischen Spielern, wie auch zwischen Spielern und GMs hat der allgemein bekannten Netiquette(https://www.mittenwacht.de/index.php?topic=982.msg3003#msg3003) zu entsprechen. Mobbing, ausfallendes Verhalten, Belästigung, wie auch Lästereien werden nicht geduldet.
  • 2.7. Alles außer dem Startgebiet gilt als IC Gebiet. Das grundlose OOC-Herumhüpfen bzw. Herumrennen ist nicht erlaubt. Sollte die Notwendigkeit bestehen sich OOC von A nach B zu bewegen, dann ist dies unauffällig und auf kürzestem Wege zu tun.
  • 2.8. Events mit erheblicher Auswirkung auf Mitspieler bzw. NPCs (bsp. Einbrüche, Brände, Mordanschläge) sind in erster Linie mit den Betroffenen (Gilde, Geschäft etc.) und den GMs abzuklären.
  • 2.9. Das Verwenden von Charakterkonzepten, die von anderen Servern mitgenommen wurden wird geduldet, sofern diese an die entsprechende Lore, das Setting und den Serverregeln Mittenwachts angepasst wurden. Das Verwenden von Lore anderer Server ist nicht gestattet.
  • 2.10. Spam, sowie Fremdwerbung sind auf unseren Plattformen nicht erlaubt.
  • 2.11. Größere Ereignisse, die Einfluss auf die Spielwelt nehmen sollen (z.B. größere Rituale aller spiritueller Klassen) müssen via eines Tickets als Event eingereicht werden. Bei Unsicherheiten bezüglich des Stärkegrades des gewünschten Ereignisses kann jederzeit ein GM kontaktiert werden.


3. Erotisches Rollenspiel
  • 3.1. Das Ausspielen von erotischem Rollenspiel ist ausschließlich in privaten Chat-Medien (Gruppen-Chat, Flüstern) in beidseitigem Einverständnis gestattet. Die Konsequenz des gewählten Ortes muss dennoch beachtet werden.
  • 3.2. Das Ausspielen von erotischem Rollenspiel mit Charakteren unter dem Alter von 16 Jahren, Tieren oder Toten ist verboten.
  • 3.3 Das Ausspielen von weiblichen Chars mit männlichem Geschlechtsteil (sog. Futa oder auch Futanari) und umgekehrt ist verboten.
  • 3.4. Das Spielen eines Chars, der lediglich für erotische Rollenspielinhalte geschaffen wurde, ist nicht erlaubt und wird entsprechend geahndet.
  • 3.5. Das Platzieren von pornographischen Inhalten im Total-RP-Flag ist nicht erlaubt.( Dazu zählen entsprechend anrüchige Posen/ Kleidung auf Bildern, wie auch explizite Beschreibungen oder Links die zu pornografischen Inhalten führen.) Das obszöne und plastische Beschreiben von Körperteilen und Extremitäten im TRP3-Flag ist nicht erlaubt. Ästhetische Beschreibungen sind von dieser Regel ausgenommen. Im Zweifelsfall ist das GM-Team per Ticketsystem zu kontaktieren.
  • 3.6. Das obszöne und plastische Beschreiben von Körperteilen und Extremitäten im TRP3-Flag ist nicht erlaubt. Ästhetische Beschreibungen sind von dieser Regel ausgenommen. Im Zweifelsfall ist das GM-Team per Ticketsystem zu kontaktieren.


4. Lore: Spiel des Charakters und Anfragen
Liste: Klassen, Rassen und Fraktionen
 
  • 4.1. Für gewisse Charakter-Klassen und -Rassen (siehe Liste) wird eine Anfrage benötigt. Es ist nicht erlaubt eine solche Klasse oder Rasse, ohne Bestätigung des Teams zu bespielen.
  • 4.2. Es ist möglich eigene, sogenannte “Custom /Hybrid Klassen” zu entwerfen. Für jene muss dem Team aber ein Konzept und ein Guide für die Wiki vorgelegt werden.
  • Ansonsten ist das Ausspielen von “Custom / Hybrid Klasse” (bsp. Magierpriester), ohne jegliche Absprache, nicht erlaubt.
  • 4.2.1 Charaktere, deren Klassen-Rassenkombinationen nicht mit den üblichen Normen der Rasse bzw. Klasse einhergehen, sind zuerst beim Team anzufragen und nehmen einen Anfrageplatz ein. Das Team behält sich dennoch vor Hintergründe zu hinterfragen und im ggf. weitere Schritte einzuleiten, sollt es zu Diskrepanzen kommen.
  • 4.3. Der Entzug einer gespielten Klasse, einer Anfrage ist bei Fehlverhalten bzw. falschem Ausspielen obliegt den GMs. Ein Wiedererwerb ist nach Absprache möglich.
  • 4.4. Eine Anfrage kann erst nach dreimonatigem Besitz aufgegeben, oder gewechselt werden.
  • 4.5. Ausbildungsrollenspiel – egal ob Handwerk, Klassen (Paladin, Magier etc.), Anfrage – wird per Formular beim Team angemeldet und nach abgeschlossener Zeit wieder abgemeldet. Ein Screen des Ausbildungs-RPs zum Abschluss wird dem Ticket zum Ende beigelegt.
  • 4.5.1 Es ist zudem möglich, in bestimmten Fällen, durch dafür beantragte Events das Machtlevel eines Charakters zu steigern, welches zuvor von den GMs in einem Ticket abgesegnet werden muss.
  • 4.6. Gegenstände mit einer besonderen Fähigkeit (vor allem magische Gegenstände) sind ebenfalls anfragepflichtig und benötigen das Ticket: Anfrage Besondere / magische Gegenstände.
  • 4.7. Items ohne direkten Effekt (IC und OOC) können problemlos von Charakter zu Charakter verschickt werden, wie man es beispielsweise auch mit Vermögen tun kann. Bei magischen Gegenständen bzw. Gegenständen mit Verzauberung ist der Spieler dazu aufgefordert die GMs über die Weitergabe per Ticket zu informieren. Gibt es Änderungen am Zauber bzw. der Wirkungsweise des Gegenstandes muss ein neuer Antrag eingereicht werden.
  • 4.8. Anfragen für Anfragecharaktere von neuen Spielerinnen und Spielern werden erst ab 4 Wochen Aktivität auf dem Server durch das Team bearbeitet.
  • 4.9. Größere Rituale aller spiritueller Klassen (Schamanen, Hexendoktoren, Druiden, Loa-Priester, etc.) müssen via eines Tickets als Event eingereicht werden. Bei Unsicherheiten bezüglich des Stärkegrades des gewünschten Rituales kann jederzeit ein GM kontaktiert werden. Kleinere Rituale bedürfen einer kurzen Absprache mit einem Gamemaster.

 
5. Wirtschaft
  • 5.1. Die Wirtschaft auf Mittenwacht bedient sich der vorhandenen IC-Währung. Jegliche Zahlungen werden damit getätigt. Das reine Emoten einer Zahlung genügt nicht um eine IC rechtskräftigte Zahlung gewirkt zu haben. Die Verwendung von .pay und .gpay wird empfohlen.
  • 5.2. Das Hinzufügen von leuchtenden, ggf. magischen, und loreträchtigen Gegenständen (dazu gehören auch Artefaktwaffen & mögliche IC-Imitate) ohne Genehmigung durch ein Teammitglied ist untersagt.
  • 5.3. Um Gilden und deren Nachkommen zu schützen, ist es einem Gildenleiter höchstens gestattet, 10% vom Kapital einer Gilde, pro Monat Führung der Gilde, bis maximal 70%, bei Abgabe der Gilde zu entnehmen. Ausnahme sind 1-Mann-Gilden, welche das gesamte Kapital alleine erarbeitet haben. Ausgenommen sind Gilden, die sich nach Abgabe der Führung komplett auflösen.
  • 5.4 - Jeder Account darf maximal in einer Gilde die Gildenleitung im OOC technischem Sinne besitzen.
  • 5.4.1 - Sollte durch das Abspringen eines Gildenleiters ein Betroffener mit mehr als einer Leitung enden, so wird jenem eine Frist von einem Monat zugestanden, in welcher sich um eine neue Leitung zu kümmern oder die Gilde aufzulösen ist. Nach Ablauf der Frist wird die Gilde, sofern sich niemand zur Übernahme anbietet, zwangsweise aufgelöst.


6. Haus und Grund
  • 6.1. Wird ein Haus von der Stadtverwaltung gekauft, so muss der Preis direkt bezahlt werden. Ratenzahlung wird nicht akzeptiert.
  • 6.2. Es ist nicht gestattet mehr als 3 Grundstücke zu besitzen. Ein Grundstück entspricht in seiner Fläche dabei höchstens der Fläche der Länge und Breite eines großen Menschenhauses (oder vergleichsweise die Fläche von 4 kleinen Häusern). Die Fläche gilt hierbei nur zusammenhängend, es ist nicht möglich 4 separate kleinere Grundflächen zu besitzen.Gildengrundstücke zählen zu diesen drei Grundstücken.
  • 6.2.1 Zusammenhängende Grundstücke von Gilden, unabhängig ihrer Größe, gelten als ein Grundstück. Der Ausbau dieser Grundstücke ist nur begrenzt möglich nach Entscheidung der Serverleitung.
  • 6.2.2 Werden mehr als drei Grundstücke erworben, so behält sich die Serverleitung vor die Grundstücke ohne Rückerstattung zu enteignen.
  • 6.2.3 Wird aus irgendeinem Grund ein Grundstück übertragen und wird durch diese Übertragung das Maximum von 3 Grundstücken überschritten, so hat man zwei Wochen Zeit wieder unter das Maximum zu gelangen, sonst greift Regel 6.2.2.
  • 6.3. Wenn ein Geschäft länger als einen Monat unabgemeldet nicht aktiv bespielt wird, so wird der Spieler von einem GM per Foren-PN unter Fristsetzung (2 Wochen) benachrichtigt. Sollte innerhalb dieser Frist keine Rückmeldung erfolgen, so wird dem Spieler, das Gildengebäude aberkannt und neu zugeteilt. Hierbei gibt es keine Kostenerstattung. Sollte die Rückmeldung erfolgen, jedoch der Zustand nicht geändert werden, behält sich die Projektleitung vor, ebenso eine Aberkennung vorzunehmen.
  • 6.3.1 Ausnahmen bilden hier Gildengebäude, die nicht von der Verwaltung verpachtet wurden. Sollte hier keine Rückmeldung erfolgen, wird ein sogenannter “Platzhalter Gildenleiter” in Form eines NPCs eingesetzt. Auch hier behält sich das Team vor, sollte dennoch eine Rückmeldung erfolgen, aber die Inaktivität sich bereits über eine deutliche Zeitspanne erstrecken, seperat darüber zu entscheiden.
  • 6.4. Wer ein Wohnhaus länger als zwei Monate lang unabgemeldet nicht aktiv bespielt, wird von einem GM per Foren-PN unter Fristsetzung(2 Wochen) benachrichtigt. Sollte innerhalb dieser Frist keine Rückmeldung erfolgen, so wird dem Spieler das Gebäude inklusive des Grundstückes aberkannt und neu zugeteilt. Hierbei gibt es keine Kostenerstattung. Sollte eine Rückmeldung erfolgen, jedoch an dem Zustand der Inaktivität nichts geändert werden, behält sich die Serverleitung vor, dennoch eine Aberkennung und Neuzuteilung vorzunehmen.
  • 6.5. Die Serverleitung behält sich vor für Umbauten am Stadtgebiet gegebenenfalls Häuser zu enteignen. Außerdem ist die Serverleitung dazu verpflichtet, dem Spieler ein entsprechendes Hausmodell als Ausweich-Gebäude zum vollen Kaufpreis zur Verfügung zu stellen.
  • 6.6. Der von Spielern begehbare Außenbereich eines Hauses ist logisch und kulturrelevant einzurichten. Ausnahmen können mit der Serverleitung abgesprochen werden. Die Serverleitung behält sich vor gegebenenfalls derartige Einrichtung entschädigungslos zu löschen.
  • 6.7. Objekte, die nicht im Möbelkatalog vorhanden sind, können für Gildengebäude und Geschäfte von GMs gesetzt werden. Dabei werden die GMs jedoch lediglich die gewünschten und über die entsprechende Anfrage (Bauanliegen: Gildeneinrichtung) beantragten Objekte im bebaubaren Bereich gespawned. Dafür ist eine Gebühr von 10 Silber fällig, die dem bearbeitenden Gamemaster im voraus per Ingame-Post zu schicken ist. Auch diese Objekte haben dabei zum Gildenkonzept zu passen.
  • 6.9. Es ist nicht gestattet sich zusätzlichen, abgeschlossenen Wohnraum durch Anbauten zu verschaffen. Solche zusätzlichen Wohnräume werden durch einen GM kommentarlos und ohne Rückerstattung entfernt. Zelte sind davon ausgenommen. Generell besteht ein Verbot, Wände außerhalb eines Gebäudes, also Garten/umliegende Freifläche, zu nutzen. Davon sind auch Gildengebäude betroffen.
  • 6.10. Gilden die über einen Zeitraum von 3 Monaten nicht aktiv bespielt werden oder sich anderweitig am Servergeschehen beteiligen, erhalten eine Pm mit der Nachfrage, ob beabsichtigt wird diesen Zustand zu ändern oder die Gilde aufgelöst werden kann. Wird auf jene innerhalb von 2 Wochen nicht geantwortet, behält sich das Team vor das Gildengebäude einzuziehen und die Baurechte abzuerkennen.
  • 6.11. Objekte welche nicht im Katalog aufgeführt werden, sind IC zu erwerben. Diese können dann durch ein Ticket gesetzt werden.
  • 6.12. Im Ermessen der Serverleitung können bezüglich all dieser Regeln Ausnahmen gemacht werden.


7. Discord und Co.
  • 7.1 Inhalte von Discord oder ähnliche Kommunikationsplattformen werden von den GMs nicht in die Bearbeitung von Spielermeldungen mit aufgenommen. Ausnahmen können sich ergeben wenn sich der Inhalt klar auf Mittenwacht bzw. das Servergeschehen bezieht.
  • 7.2 Finden Belästigungen oder Ähnliches außerhalb des Mittenwacht Discords oder Mittenwacht selbst statt, so obliegt es den Spielern selbst, die Blockierfunktion der jeweiligen Medien zu nutzen.
  • 7.3 Auf jeglichen Mittenwacht-Plattformen gilt die allgemeine Netiquette (https://www.mittenwacht.de/index.php?topic=982.msg3003#msg3003) untereinander.


Strafen

Auf Mittenwacht erfolgen Sanktionen für gewöhnlich stufenweise. Handelt es sich jedoch um ein größeres Vergehen, oder mehrere Vergehen, kann eine Sanktion auch einmal nicht der Abfolge entsprechen.

Anzumerken ist, dass kooperatives Verhalten, die Bereitschaft zur Entschuldigung bei einer geschädigten Partei, wie auch das Verändern und Hinterfragen der eigenen Verhaltensmuster oft eine mildernde Wirkung auf Sanktionen haben können.

  • Stufe: Verwarnung
  • Stufe: 7 - 14 Tage Bann(Je nach Schwere des Vergehens)
  • Stufe: 30 Tage Bann
  • Stufe: Permanenter Ausschluss

Des Weiteren wird ab Stufe 2 das Vergehen der Person, wie auch der betroffene Forenaccount im Forum, für die Community einsehbar, festgehalten.